Weiteres Vorgehen

Die WSW haben im vergangenen halben Jahr die Idee einer Seilbahn auf ihre Machbarkeit hin untersucht und können als Ergebnis festhalten, dass sie technisch realisierbar ist und wirtschaftlich betrieben werden kann. Aber natürlich birgt ein solches Großprojekt auch Risiken.

Vor allem aber stellt sich die Frage: Wollen die Menschen in Wuppertal eine Seilbahn? Darum ist uns die Bürgerbeteiligung bei diesem Projekt ganz besonders wichtig. Deshalb stellen wir im nächsten Schritt die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie allen interessierten Wuppertalern und Wuppertalerinnen im Detail vor, um mit ihnen zu diskutieren und ihre Meinungen zu diesem Projekt kennen zu lernen.

So geht es weiter:

  • Weiterqualifizierung der Planungen zur Klärung von technischen, rechtlichen und wirtschaftlichen Aspekten
  • Aufnahme des begleitenden Bürgerbeteiligungsverfahrens
  • Vorbereitung eines Grundsatzbeschlusses des Stadtrates, ob das Projekt Seilbahn weiter geführt werden soll, bis Ende 2016.

Umfeldanalyse zur Seilbahn-Idee

Die WSW haben eine aufwändige Umfeldanalyse rund um die Seilbahn-Idee erstellen lassen. In der Umfeldanalyse wurden Medien ausgewertet und zahlreiche Gespräche mit Multiplikatoren geführt.

Die qualitativ angelegte Studie können Sie hier herunterladen.